Alles Wichtige zur Schenkungssteuer

Die in den meisten der 26 Schweizer Kantone erhobene Schenkungssteuer soll das Umgehen der Erbschaftssteuer sowie weiterer Steuern unterbinden. Während Ehepartner:innen und eingetragene Lebenspartner:innen sowie Nachkommen für gewöhnlich nicht von der Schenkungssteuer betroffen sind, greift diese jedoch bei allen anderen beschenkten Personen. Stief- und Pflegekinder müssen ebenfalls keine Schenkungssteuer zahlen, wenn der Kanton diese Nachkommen den leiblichen Kindern gleichstellt.

Worauf wird eine Schenkungssteuer erhoben?

Steuerlich relevant sind:

  • Immobilien bzw. Grundeigentum,
  • Kunstwerke und weitere Wertgegenstände,
  • die Abtretung oder Aufgabe von Rechten,
  • Erbvorzüge
  • sowie Geldbeträge.

Ab welchem Betrag die Steuer greift, hängt vom jeweiligen Kanton ab.

Wie hoch ist die Schenkungssteuer?

Die Höhe der Steuer wird auf Basis des geschenkten Vermögens berechnet. Zudem spielt der Verwandtschaftsgrad eine entscheidende Rolle.

  • Die Freibeträge liegen – abhängig vom Verwandtschaftsgrad und Kanton – zwischen 0 und CHF 300.000.-
  • Die Steuersätze bewegen sich zwischen 1 % und 41 % – ebenfalls abhängig von den oben genannten Faktoren.

Um die individuelle Steuerlast zu berechnen, empfehlen wir Ihnen den Steuerrechner der Eidgenössischen Steuerverwaltung.

Wann Schenkungssteuer – wann Erbschaftssteuer?

Der massgebliche Unterschied zwischen der Schenkungssteuer und der Erbschaftssteuer besteht darin, dass die Erbschaftssteuer erst greift, wenn der Erblasser tot ist, also entsprechend der Erbfall eintritt. Die Schenkungssteuer hingegen wird sofort erhoben, sobald die Zuwendung gemacht wird – also zu Lebzeiten des bzw. der Schenkenden. Erbvorzüge werden in der Regel genau wie eine Schenkung behandelt.

Steuer-Tipp: Durch die Errichtung einer gemeinnützigen Stiftung ist es möglich, die Schenkungssteuer zu umgehen. Zuwendungen an solche Organisationen sind für gewöhnlich steuerbefreit.

Über uns

kmb

Ratgeber-Steuern.ch wird von der SuisseKasse GmbH betrieben. Wir unterstützen Schweizerinnen und Schweizer sowie solche, die es werden wollen, in zahlreichen Belangen.

Klara-Marie Beringmeyer
SuisseKasse GmbH

Angebote der SuisseKasse GmbH

  • Steuerberatung
  • Versicherungsberatung
  • Versicherungsvermittlung
  • Vorsorgeberatung
  • Immobilienberatung
  • Personalvermittlung
Jasin-Isik-square

Jasin Isik
SuisseKasse GmbH

Geprüfter Inhalt

Jasin Isik ist Gründer und Geschäftsführer der SuisseKasse GmbH, der Betreiberfirma von GruenderWelt.ch. Zu den Geschäftsbereichen der Gesellschaft zählen neben der Finanz-, Steuer-, Vorsorge und Versicherungsberatung sowie -vermittlung auch die Vermittlung von (medizinischem) Personal. Zudem ist die SuisseKasse GmbH im Bereich Immobilien aktiv.

Unser Magazin

Während Sie auf den im Hauptmenü verlinkten Seiten die wichtigsten Infos auf einen Blick erhalten, beleuchten wir im Magazin weitere Einzelaspekte im Detail.

[funnelforms id="155"]

Termine, Zahlungsmodalitäten und Co

Wann muss ich meine Steuererklärung abgeben, wann ist die Zahlung fällig und ist es möglich, eine Fristverlängerung zu beantragen, um Mahngebühren zu vermeiden? Wir haben die Antworten.

FAQ - Antworten auf häufige Fragen

Schnell zur wichtigsten Info - unsere Antworten auf häufige Fragen unserer Nutzerinnen und Nutzer

Guter Rat muss nicht teuer sein.

Sie wollen eine professionelle Einschätzung Ihrer Situation, wünschen Unterstützung bei der Steuererklärung oder möchten eine ganz konkrete Vorsorgelösung abschliessen, um Ihre Steuerlast zu reduzieren? Kontaktieren Sie uns telefonisch über unsere kostenlose Hotline, schreiben Sie eine E-Mail oder hinterlassen Sie uns eine Nachricht über das Kontaktformular. Unsere Expertinnen und Experten beraten Sie unabhängig und kompetent. Die Erstberatung ist stets kostenfrei.

  • Vorsorgelösungen
  • Stsuerberatung
  • Erstellung Steuererklärung
  • Vermögensaufbau
  • Selbstständige
  • Unternehmen
  • Angestellte
  • Privatiers
Nach oben scrollen